Spendenaktion: Niedersächsischer Jäger überreicht Spendenscheck

Der Niedersächsischen Jäger und FRANKONIA verloste und versteigerte zwei 98er Repetierer. Nun haben die Büchsen ein neues Zuhause.
Image
Bildunterschrift
Auf den internationalen Jagd- und Schützentage im Schloss Grünau wurde der Check mit dem Erlös der Waffe übergeben.

Der Niedersächsische Jäger op Jagd kommt viel herum. Fast immer sind wir im schönsten Bundesland der Welt unterwegs. Einmal ging es jedoch in den Süden, ins Frankenland, zu FRANKONIA. Dort wurden für den NJ zwei individuelle 98er-Büchsen gebaut.

Dabei entstand mithilfe von FRANKONIAs Büchsenmachern zum einen ein führiger 98er in .308 Win mit Synthetik-Lochschaft und kurzem Lauf. Darauf ein Meopta Drückjagdglas und ein Schaldämpfer von Krontec. Diesen Repetierer verloste der NJ an seine treuen Leser. Gewonnen hat Stefanie Unger, für die die Waffe noch einmal einen ganz besonderen Stellenwert hat: „Ich habe erst vor kurzem meine Jagdscheinprüfung abgelegt und freue mich, nun eine so praktische Büchse führen zu dürfen, die alles hat, was es zur Jagd braucht.“

Die zweite Büchse im Kaliber .30-06 Springfield macht optisch mit schwarz gebeizten Nussbaumschaft und ein Zielfernrohr von Swarovski viel her. Dieser schlanke Repetierer wurde für einen guten Zweck versteigert. Der Erlös von 5.500 Euro wurde auf der Internationale Jagd- und Schützentage - Schloss Grünau an Patrick Rohloff übergeben, welcher stellvertretend für den gemeinnützigen Verein Ahrkids & Friends e.V. vor Ort war.

Wir danken FRANKONIA für die tolle und großzügige Aktion.

Ahr Kids & Friends e.V.

Aus einer Idee und einem schnell gesagten Wort folgen Taten.

Nach der Flutkatastrophe im Sommer 2021 im Westen Deutschlands gründete Jäger Patrick Rohloff mit dreißig weiteren Personen den gemeinnützigen Verein AHR Kids & Friends e.V.

Als Jäger Rohloff die Nachrichten aus dem Katastrophengebiet hörte, stand für ihn fest, dass er helfen muss. Er packte seine Sachen, mobilisierte Freunde und sammelte die ersten Spenden, bevor es für ihn für zwei Wochen ins Ahrtal ging. „Wenn du da aus dem Auto steigst, knallt dir eine Geruchswolke aus Fäkalien und Heizöl entgegen,“ beschreibt Rohloff die Situation im Überschwemmungsgebiet. Im Gespräch mit der Ortsvorsteherin wurde klar, dass die Gemeinde noch einen Spielplatz benötigt. Rohloff willigte sofort ein, den Spielplatz eigenhändig zu bauen – ohne zu wissen, welches Ausmaß das annehmen sollte.

Übrigens kann jeder in dem Verein Mitglied werden und beim Bau des Spielplatzes helfen. Und wer keine Zeit hat, kann den Verein durch Spenden unterstützen: 

 

AhrKids & Friends e.V.

IBAN: DE73 3546 1106 7222 9910 18

BIC: GENOD DED 1 NRH

Volksbank Niederrhein

Weitere Funktionen
Zu den Themen
Kommentieren Sie