Schlingenfalle ausgelegt: Wilderer in Franken unterwegs

Eine Entdeckung der unliebsamen Art machte ein Jäger in Franken in seinem Revier: Wilderer hatten eine Falle montiert.
Image
Bei Coburg scheint ein Wilderer sein Unwesen zu treiben.
Bei Coburg scheint ein Wilderer sein Unwesen zu treiben.

Das Ziel war deutlich: Mit einer Schlingenfalle sollte Wild gefangen werden. Wer dafür verantwortlich ist? Das ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen der Polizei, nachdem ein Jäger bei Coburg die Falle Mitte Januar in seinem Revier entdeckt hatte.

Die Falle hatte der Wilderer an einem Baum in einem Waldstück bei Neuses am Brand im Landkreis Coburg befestigt. Die Fangvorrichtung ist - so die Polizei - wohl bereits vor längerer Zeit angebracht worden. Ob Wild zu Schaden kam, ist nicht bekannt. Dennoch bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Diese können über die Telefonnummer 09568/94310 an die zuständige Dienststelle abgegeben werden. Die Schlingenfalle befand sich westlich der Ortsverbindungsstraße von Neuses am Brand in Richtung Bundesstraße B 303.

Weitere Funktionen
Zu den Themen
Kommentieren Sie