Sachbeschädigung und Diebstahl im Revier: Eine persönliche Fehde?

In einem kuriosen Fall in Sachsen scheint die Polizei genau zu wissen, was hinter den Kulissen los ist. Ein Mann hatte Wildkameras gestohlen und einen Hochsitz beschädigt.
|
19. Januar 2023
Jetzt einen Kommentar verfassen
Image
Eine Wildkamera hängt an einem Nadelbaum
Drei Wildkameras wurden dem Jagdpächter gestohlen (Symbolbild)

Im sächsischen Aue hat ein Jagdpächter Mitte Januar Anzeige erstattet. Er sei Opfer von Sachbeschädigung und Diebstahl geworden. Der Jagdpächter gab der Polizei gegenüber an, dass der Täter eine teilgeschlossene Jagdkanzel beschädigt und drei Wildkameras entwendet habe. Besonders ungewöhnlich: Der Tatverdächtige war bereits bekannt und die Polizei gab der Redaktion gegenüber an, dass „zwischen den Verfahrensbeteiligten bereits eine Vorbeziehung besteht.“

Der Täter ist bekannt

Inzwischen sind die Wildkameras wieder im Besitz des Eigentümers. Der entstandene Schaden beläuft sich nach derzeitigem Ermittlungsstand auf circa 100 Euro. Weitere Ermittlungen laufen - so die Polizei gegenüber der Redaktion.

Weitere Funktionen
Zu den Themen
Kommentieren Sie