Jäger vermisst: Öffentlichkeitsfahndung eingeleitet

Seit über einer Woche wird Anton Graf Schwerin von Krosigk vermisst. Die Polizei bittet nun den Landesjagdverband um Mithilfe.
Image
Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach dem 97-Jährigen.
Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach dem 97-Jährigen.

Laut einer Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg, Schleswig-Holstein, wird seit Montag, den 18. Juli 2022, der ehemalige Landrat und Jäger Anton Graf Schwerin von Krosigk vermisst. Der Rentner habe an diesem Tag gegen 18 Uhr sein Haus verlassen und sei mit seinem schwarzen Golf (Kennzeichen SE-SK-1951) nach Högersdorf aufgebrochen. Dort kam er jedoch nie an. Am selben Abend wurde Anton Graf Schwerin von Krosigk von seinen Kindern bei der Polizei als vermisst gemeldet. Eine eingeleitete Personenfahndung brachte bisher keinen Erfolg. Auch der PKW des Vermissten ist noch nicht aufgefunden worden.

Landesjägerschaft um Mithilfe gebeten

Inzwischen hat sich die Polizei unter anderem an die Landesjägerschaft Schleswig-Holstein gewendet. Auch mit den Landesforsten ist die Polizei in Verbindung getreten und hat darum gebeten, die Mitglieder bzw. Mitarbeiter zu informieren und die Augen insbesondere im Segeberger Umland offen zu halten. Hinweise auf „strafbare Handlungen“, die mit dem Vermisstenfall in Verbindung stehen könnten, hat die Polizei derzeit nicht.

Und so lautet die Beschreibung des Rentners: Herr Anton Graf Schwerin von Krosigk ist „1,80 Meter groß und von schlanker Statur mit einem „kleinen Bauch“. Er verließ das Haus mit einer schwarzen Cordhose, dunkelblau gestreiftem Hemd und trägt vermutlich ein dunkles Jackett.“ Ein Handy oder seine Brieftasche habe Anton Graf Schwerin von Krosigk beim Verlassen des Hauses nicht bei sich gehabt. Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten nimmt die Kriminalpolizei in Bad Segeberg unter der Telefonnummer 04551 8840 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Weitere Funktionen
Kommentieren Sie