Goldschakal: Erster Nachwuchs im Norden bestätigt

In Niedersachsen wurden die ersten Goldschakalwelpen offiziell bestätigt. Das ist insgesamt der dritte Nachweis in Deutschland.
Image
2015 wurde der erste Goldschakal in Niedersachsen bestätigt.
2015 wurde der erste Goldschakal in Niedersachsen bestätigt.

Am vergangenen Freitag wurde im Rahmen des Wolfsmonitoring der erste Nachweis von mindestens drei Goldschakalwelpen im Landkreis Uelzen (Niedersachsen) nachgewiesen. Das bestätigte heute die Landesjägerschaft Niedersachsen. „Seit einiger Zeit haben wir unser Wolfsmonitoring auch systematisch um die Tierart Goldschakal erweitert – nun zeigt sich, dass diese Entscheidung richtig war“, so Raoul Reding, Wolfsbeauftragter der Landesjägerschaft Niedersachsen, in einer Pressemitteilung.

Dritter Reproduktionsnachweis in Deutschland

Der Nachweis im Landkreis Uelzen ist nach den beiden Reproduktionsnachweisen 2021 und 2022 in Baden-Württemberg die dritte Region in Deutschland. Ursprünglich stammt das wolfsähnliche Raubtier aus Asien. Seit der Novellierung des Landesjagdgesetzes unterliegt der Goldschakal seit diesem Jahr in Niedersachsen dem Jagdrecht, ist aber wie der Wolf ganzjährig geschont.

Weitere Funktionen
Zu den Themen
Kommentieren Sie