Giftköder-Serie: Mutmaßliche Täterin gefasst

Seit zwei Jahren wurden immer wieder Giftköder für Hunde ausgelegt. Nun konnte die Polizei eine Person festnehmen. Ob das das Ende des Giftalbtraums ist?
Image
Die Giftköder wurden an einer beliebten Gassi-Runde für Hunde ausgelegt.
Die Giftköder wurden an einer beliebten Gassi-Runde für Hunde ausgelegt.

Für die Hundehalter in Pollhagen (Landkreis Schaumburg, Niedersachsen) ist seit mehr als zwei Jahren jeder Spaziergang ein Risiko. Immer wieder nahmen Hunde drapierte Giftköder auf und gerieten dadurch in Lebensgefahr. Nun konnte die Polizei mithilfe eines Zeugens eine tatverdächtige Person festnehmen. Das teilten am 27. Juli die „Schaumburger Nachrichten“ mit.

Giftköder aus dem Auto geworfen

Ein 21-jähriger Zeuge beobachtete am 23. Juli gegen 20 Uhr eine Autofahrerin, welche einen kleinen Gegenstand während der Fahrt aus ihrem Fenster warf. Bei genauerer Betrachtung des Objektes handelte es sich um einen Giftköder. Die alarmierte Polizei konnte die 55-jährige Autofahrerin kurze Zeit später festmachen.

Die Staatsanwaltschaft Bückeburg hat Ermittlungen angefordert. Derzeit wird untersucht, ob die Tatverdächtige auch für die anderen unzähligen Giftköder in Pollhagen und Lauenhagen verantwortlich sei.

Weitere Funktionen
Kommentieren Sie