Hund und Hitze: Das sollten Sie beachten – Wilmas Woche

Die vergangenen Tage war es sehr heiß. Auch Dackeldame Wilma war von der Hitze platt. Wie schützt man seinen Hund am besten vor heißen Sommertagen?
Image
Wilma-laeuft
Trotz der Hitze ist Wilma immer auf Zack.

Bei den derzeitigen Temperaturen ist es nicht nur uns Menschen häufig zu heiß, auch die Tiere leiden unter der Hitze. Für Hundehalter heißt es also, auf die Vierbeiner zu achten und sie vor einer möglichen Überhitzung schützen.

Gassi gehen zu kühleren Zeiten

Image
Schattiger-Weg
Schattige Wege eignen sich während der Hitze am besten für einen Spaziergang mit dem Hund.

Bei der Hitze wird nicht nur der Kreislauf der Hunde strapaziert, auch die Pfoten leiden unter dem heißen Boden. Durch die Sonne aufgeheizter Asphalt kann dabei eine sehr schmerzhafte Gefahr sein. Auch auf das Laufen neben dem Fahrrad sollte verzichtet werden. Mit Wilma gehe ich an heißen Tagen vermehrt am kühlen Morgen und Abend Gassi. Über den Tag hinweg gehen wir nur das Nötigste und dann meistens im Schatten.

Abkühlung durch Schwimmen

Wilma ist eine absolute Wasserratte. Sie liebt es, im kühlen Nass zu planschen und schwimmen. An heißen Tagen ist das Baden im Fluss oder See eine willkommene Abkühlung. Wichtig hierbei ist, dass Hunde an den Badestellen willkommen sind. An einigen Seen und an der Nord- und Ostsee gibt es gekennzeichnete Hundezonen. In Naturschutzgebieten darf der Hund allerdings nicht schwimmen. Hier sollte Rücksicht auf Wasservögel und andere Wildtiere genommen werden. Für zu Hause habe ich einen kleinen Hundepool, den Wilma sehr gut annimmt.

Ausreichend trinken

Nicht nur für uns Menschen ist es wichtig genug zu trinken. Auch bei den Hunden muss darauf geachtet werden, dass sie genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. Für Wilma habe ich zum Beispiel immer etwas Wasser dabei, sodass sie jederzeit etwas trinken kann.

Ansonsten verlief unsere Woche recht ruhig. Durch die Hitze haben wir nicht allzu viel gemacht, außer gemeinsame Stunden im und am Wasser zu verbringen.

Begleitet die kleine „Wilma“ wöchentlich in ihrem Leben vom Welpen zum Dackel – mit freundlicher Unterstützung von AKAH.

Weitere Funktionen
Zu den Themen
Kommentieren Sie