Hochgradige Zahnsteinbildung beim Reh – Frag den Tierarzt

Mitte November erlegte ich dieses Reh mit zugehörigem Kitz. Die Geiß hatte extremen Zahnstein. Was könnte die Ursache dafür sein?
Image
Eine solch massive Zahnsteinbildung kann beim Wiederkäuen behindern.
Eine solch massive Zahnsteinbildung kann beim Wiederkäuen behindern.

Zahnsteinbildung kommt recht häufig bei Hunden, Katzen und Pferden und zwar meist bei älteren Tieren vor. Bei Haus- und Wildwiederkäuern ist eine Zahnsteinbildung sehr selten.

Zahnstein besteht aus einem verkalkten Gemisch aus Äsungs-/Futterresten, Mikroorganismen, abgeschilferten (abgeschälten) Epithelzellen, weißen Blutkörperchen und besonders Kalksalzen aus dem Speichel. Dessen Bildung verursacht neben einem unangenehmen Mundgeruch einen Rückgang des Zahnfleisches sowie eine Schädigung des Zahnhalte-Apparates in Verbindung mit einer Parodontitis, wie auch im gegenständlichen Falle deutlich erkennbar. Eine Zahnsteinbildung kann deshalb auch zu einem Zahnausfall führen. Insgesamt behindert eine Zahnsteinbildung die Äsungs- bzw. Futteraufnahme und – bei Wiederkäuern – naturgemäß auch das Wiederkäuen.

Bei Auftreten von mehreren Fällen in einem Revier könnte ein sehr hoher Mineralstoffgehalt auf den Äsungsflächen ein Auslöser sein.

Sie haben auch eine Frage an Dr. Deutz?

Dann schicken Sie Ihre Frage möglichst mit einem aussagekräftigen und hochauflösenden Digitalfoto an folgende Adresse:

dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH, Redaktion PIRSCH, ­Lothstraße 29, 80797 München oder per Mail an pirschredaktion@dlv.de

Weitere Funktionen
Kommentieren Sie